ver.di in Archiven, Bibliotheken, Dokumentation

    Archive, Bibliotheken und Dokumentationseinrichtungen sorgen dafür, dass alle Menschen freien Zugang zu Informationen und Wissen haben. Unabhängig von Herkunft, Alter, Status oder Geldbeutel. Sie fördern freie Meinungsbildung und Medienkompetenz, sind Orte der Begegnung und des Austauschs. Doch wie gut sie ihren Bildungsauftrag erfüllen können, hängt von der finanziellen Ausstattung ab. Seit Jahren wird an den Einrichtungen immer wieder gespart, zu Lasten der Bevölkerung – und der Beschäftigten. Stellen bleiben unbesetzt, Öffnungszeiten werden mitunter nicht eingehalten. Dadurch steigt der Stress für die Beschäftigten.

    Die rund 26. 000 Kolleginnen und Kollegen identifizieren sich in überdurchschnittlichem Maß mit ihrer Arbeit, doch dreiviertel von ihnen fühlen sich oft „leer und ausgebrannt“. Sie leiden darunter, dass ihnen ständig mehr Arbeit aufgehalst und mehr Einsatz abverlangt wird. Damit muss Schluss sein. ver.di macht sich stark für eine nachhaltige Finanzierung und gute Arbeitsbedingungen.

    Kontakt

    • Matthias Neis

      Be­reichs­lei­ter So­zia­le Diens­te, Bil­dung und Wis­sen­schaft

      030/6956-2006

    • Manuela Kuschel

      Mit­ar­bei­te­rin So­zia­le Diens­te, Bil­dung und Wis­sen­schaft

      030/6956-2004

    • 1 / 3

    Nachrichten

    ver.di Kampagnen