mittendrin Nr. 1

    Woraus schöpfst du Zuversicht?

    Umfrage

    Woraus schöpfst du Zuversicht?

    Alle Welt spricht von Resilienz – soll, muss man haben. Gerade in Krisenzeiten. Wir haben Beschäftigte der Lebenshilfe im Kreis Viersen e.V. gefragt, wie sie in diesen Zeiten zuversichtlich bleiben.
    Nachgefragt: Björn Rudakowski

    Manuela O., Heilerziehungspflegerin:

     »Ich gehe optimistisch an eine Sache und lege mir eine Struktur mittels to-do-Liste an, um Erfolge zu erkennen. In meiner freien Zeit ist mein soziales Umfeld ein guter Energiebooster. Es ist wichtig für mich, lösungsorientiert zu denken und kreative, neue Wege auszuprobieren.«

    Pia G., Sozialpädagogin:

    »Mir persönlich ist es sehr wichtig, dass ich mich mit meinen Kolleginnen und Kollegen gut über Krisen und Sorgen austauschen kann. Genauso wichtig ist jedoch das gemeinsame Lachen und einfach mal abzuschalten. Man muss halt eine gute Balance finden.«

    Lara K., Kindheitspädagogin:

     »Mir ist es wichtig, regelmäßig an schönen Veranstaltungen teilzunehmen. Zum Beispiel auf Konzerte oder Festivals zu gehen. Wenn man diese Dinge plant, hat man auch in stressigen Zeiten immer etwas, auf das man sich freuen kann. Am schönsten ist es, dies mit Freunden zu tun.«

    • 1 / 3

    Weiterlesen

    Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

    Newsletter

    Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft