Befristung in der Wissenschaft

    Bündnis für neues WissZeitVG wächst

    Bündnis für neues WissZeitVG wächst

    #IchbinHanna zu Gast im BMBF (Juni 2022 – gemeinsame Aktion des Bündnisses) Kay Herschelmann #IchbinHanna zu Gast im BMBF (Juni 2022 – gemeinsame Aktion des Bündnisses)


    Die Unterstützung für unsere Forderungen nimmt zu: Die Deutsche Gesellschaft Juniorprofessur (DGJ) und der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) haben sich dem Bündnis für ein neues Befristungsrecht angeschlossen. Damit steigt die Zahl der tragenden Organisationen auf zehn.

    Das Bündnis hatte sich bereits im Juni 2022 mit gemeinsamen Forderungen an die von der Bundesregierung angekündigte Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes zu Wort gemeldet. Eine aktualisierte Fassung des gemeinsamen Statements mit der vollständigen Unterstützer*innen-Liste findet sich rechts zum Download (deutsch/englisch).

    Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen machen wir uns für eine grundlegende Reform des Befristungsrechts für die Wissenschaft stark.

    Zum Bündnis gehören nun:

    • bukof – Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen
    • DGB – Deutscher Gewerkschaftsbund
    • DGJ – Deutsche Gesellschaft Juniorprofessur
    • fzs – freier zusammenschluss von student*innenschaften
    • GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
    • Helmholtz Juniors – Netzwerk der Promovierenden der Helmholtz Gemeinschaft
    • Leibniz PhD Network – Netzwerk der Promovierenden der Leibniz Gemeinschaft
    • NGA Wiss – Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft
    • respect science – Verein für neue Anreize in der Wissenschaft
    • ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
    • 1 / 3

    Weiterlesen